Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

Zurück zur Karte
Projektstart

21.11.2017

Projektende

31.05.2018

Branche

Handel, Dienstleistungen, Logistik

Innovationsbereich

Arbeit 4.0, Vernetzung & Integration, Digitale Datenerfassung und -verarbeitung

Geschäftsprozesse

Personal sowie Wissen und Bildung, Vertieb und After-Sales Services, Beschaffung

Entwicklungsstadium

F&E-Projekt, Markteinführung / Pilot

Adresse

Grimm 10
20457 Hamburg

Kontakt (Henning Schöpper)

Tel: +40 42878-3770
Fax: +40 42878-2220

henning.schoepper@tuhh.de

Kurzbeschreibung

Was haben wir im Rahmen des Umsetzungsprojekts des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hamburg vor?

Gemeinsam mit den Experten der Technischen Universität Hamburg wird im Rahmen des Umsetzungsprojekts, unabhängig von einer individuellen Softwarelösung, ein Anforderungskonzept für ein digitales Wissensmanagement ausgearbeitet.
Ggf. werden im Anschluss an das Projekt erste Lösungen prototypisch umgesetzt.

Welche Herausforderung galt es zu lösen und welcher konkrete Nutzen ergab sich?

Kurzes Unternehmensportrait:

Die KRAHN CHEMIE ist seit über 100 Jahren in der Chemiedistribution tätig. Die Kernkompetenz liegt im Vertrieb, Marketing und Verkauf von Spezialchemikalien.
Die KRAHN Gruppe bietet ihren mehr als 5.000 Kunden ein umfangreiches und hochwertiges Produktportfolio, anwendungstechnische Beratung und eigene Labordienstleistungen.
Die langjährigen, international agierenden Produzentenpartner überzeugt KRAHN CHEMIE mit fundierten Kenntnissen der lokalen Märkte. Die KRAHN CHEMIE verfügt aufgrund ihrer europäischen Aufstellung und dem Selbstverständnis als Innovationspartner der Industrie über ausgesprochen wissensintensive Prozesse.
In der Umsetzung eines digital-gestützten Wissensmanagements wird das Potenzial gesehen, diese Prozesse besser zu unterstützen und zu verbessern. Es geht darum, den Zugriff auf Wissen zu erleichtern, Informationen besser auszuwerten und einen Austausch von Informationen zu verstärken.

Aktuelles

Entwurf einer innovativen Fußraste
08.02.2019 Projekte

Innovationen und neue Produkte erobern inzwischen in einer immensen Geschwindigkeit den Markt und bieten Verbrauchern eine große Auswahl – sowohl in Design als auch beim Preis. Gerade neue Technologien, die im Zuge der Digitalisierung entstanden sind, haben diese Entwicklung begünstigt.

HWWI und Kompetenzzentrum unterwegs in Sachen Smart City
04.02.2019 Publikationen

Am 31. Januar feilte ein bunter Mix an Know-How-Trägern aus Behörden, Institutionen und der Wirtschaft an Ideen für eine zukunftsweisende Entwicklung Hamburgs hin zu einer Smart City. Dabei standen die Chancen und Möglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen im Mittelpunkt, die von dieser Entwicklung profitieren können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen