Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

Zurück zur Karte
Projektstart

Mitte 2018

Projektende

Mitte 2018

Branche

Verarbeitendes Gewerbe (inkl. Baugewerbe), Handel

Innovationsbereich

Automatisierung, Selbstorganisation und Autonomie

Geschäftsprozesse

Produktion

Entwicklungsstadium

F&E-Projekt, Demonstrator, Markteinführung / Pilot

Kurzbeschreibung

Gemeinsam mit den Experten der HAW Hamburg werden im Rahmen dieses Umsetzungsprojektes des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hamburg bei der Meyle AG die Packplätze zu cyber-physischen Systemen nachgerüstet, um eine automatisierte, adaptive Planung zu ermöglichen.

Welche Herausforderung galt es zu lösen und welcher konkrete Nutzen ergab sich?

Kurzes Unternehmensportrait:

Die Meyle AG ist ein Entwickler, Hersteller und Vertreiber von Autoersatzteilen für den Freien Teilemarkt mit Sitz in Hamburg und beschäftigt ca. 430 Mitarbeiter. Auf 29.000 m² Lagerfläche mit über 56.000 Palettenplätzen lagern rund 23.000 verschiedene Endprodukte. Täglich werden 10.000 Artikel kommissioniert und gepackt und damit für den Versand zum Kunden vorbereitet.

Was haben wir im Rahmen des Umsetzungsprojekts des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hamburg vor?

In Zusammenarbeit mit der Meyle AG soll im Zuge dieses Umsetzungsprojektes eine Auslastungsoptimierung der dort vorhandenen Packplätze erzielt werden. Dafür werden die Packplätze zu cyber-physischen Systemen nachgerüstet, um eine automatisierte adaptive Planung zu ermöglichen.

Aktuelles

Quelle: SITRA Spedition GmbH
06.12.2018 Projekte

 

 

Die SITRA Spedition GmbH versteht die digitale Transformation als eine Chance und ist ein gutes Beispiel für ein Unternehmen, welches Digitalisierungsprojekte in Eigenregie erfolgreich umsetzt.

Gruppendiskussion (Workshop Geschäftsmodelle)
27.11.2018 Projekte

 

HEROSE sorgt weltweit für Sicherheit im Umgang mit technischen Gasen, Dämpfen und Flüssigkeiten. 140 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, der Herstellung und im Vertrieb von Armaturen mit einem hohen Maß an Innovation sowie einer modernen Fertigung mit zertifiziertem Qualitätsmanagement.

Quelle: HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH/SonjaTobias
21.11.2018 Projekte

 

Das mittelständische Unternehmen eNeG GmbH möchte mittels EDV-technischen Lösungen die Durchgängigkeit der Daten während der Projektabwicklung erhöhen. Hierzu sollen in einer zentral verfügbaren Datenbank verschiedene Daten im Engineering-Ablauf konsistent gespeichert und für verschiedene Planungsschritte automatisiert zur Verfügung gestellt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen