Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

HWWI und Kompetenzzentrum unterwegs in Sachen Smart City
HWWI und Kompetenzzentrum unterwegs in Sachen Smart City

Am 31. Januar feilte ein bunter Mix an Know-How-Trägern aus Behörden, Institutionen und der Wirtschaft an Ideen für eine zukunftsweisende Entwicklung Hamburgs hin zu einer Smart City. Dabei standen die Chancen und Möglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen im Mittelpunkt, die von dieser Entwicklung profitieren können.

 

In diesem Workshop, der auf einer entsprechenden Auftragsstudie des HWWI aufbaute, wurden grundlegende Entwicklungen für den Handel, für die Logistik sowie für Dienstleistungen und Handwerk identifiziert und darauf ausgerichtete Ansätze für neue kooperative Geschäftsmodelle bis hin zur Quartiersebene erarbeitet.

 

Die Workshop-Ergebnisse könnten etwa in ein Smart-City-Modell Hamburgs einfließen, welches von der Stadt gemeinsam mit der Wirtschaft entwickelt werden sollte, so der zum Abschluss formulierte Vorschlag der Teilnehmer.

 

Das HWWI und das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg wollen diese Idee weiter vorantreiben und die Möglichkeiten zum Aufbau eines entsprechenden Modells gemeinsam mit der - ebenfalls im Workshop vertretenen - BWVI prüfen.

 

Die Studie "Mittelständische Unternehmen als Teil der Smart City – Einbindung und Funktion mittelständischer Unternehmen in Smarten Quartieren" zum nachlesen.

Die Teilnehmer tauschen sich aus.Prof. Dr. Henning Vöpel und Rudolf Neumüller begrüßen die Teilnehmerinnen und TeilnehmerVorträgeJan Wedemeier präsentiert die Ergebnisse der StudieStärkung, bevor es in die fachspezifischen Diskussionen gehtHandwerk & Dienstleistung diskutiertAndreas Rönnau,Handwerkskammer Hamburg, moderiert die DiskussionHandel diskutiertLogistik diskutiertFlorian Dörries, TUHH, moderiert die DiskussionDas Logistik-Forum trägt seine Ergebnisse zusammenDie Foren präsentieren ihre ErgebnisseVöpel und Neumüller fassen zusammenAbschließendes NetworkingNetworking im Anschluss

 

 

 

Aktuelles

adaptives Auftragsmanagement
28.03.2019 Publikationen

Was bedeuten die besonderen Chancen und Einsparpotenziale der Industrie 4.0 für kleine und mittelständische Unternehmen? Welche konkreten Konzepte können angewendet werden, um bestehende Herausforderungen zu meistern und sich auf eine neue, zukünftige Wettbewerbssituation einzustellen? Wie können nötige Veränderungen vorgenommen werden, ohne das Tagesgeschäft zu beeinträchtigen?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok