Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

Im Rahmen des Projekts Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg fand am 02. November 2017 in der Handwerkskammer Hamburg der interaktive Erfahrungsaustausch mit Betriebsinhabern und Mitarbeiterverantwortlichen statt. Moderiert von Prof. Dr. Thomas Thiessen aus der Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation ging es um Erfahrungen der Teilnehmenden zur innerbetrieblichen Kommunikation vor dem Hintergrund des digitalen Wandels.


Ziel war es Mitarbeiter und Inhaber bei ihrer Transferarbeit in die digitale Welt zu unterstützen: Wie kann ich in meinem Unternehmen meine Mitarbeiter besser ansprechen und den Mehrwert meines digitalen Vorhabens kommunizieren?

Bild Veranstaltung

Vor diesem Hintergrund wurden folgende Fragen in dem Workshop besprochen:  

  • Akzeptanz, Hemmnisse, Befürchtungen, Blocker: Was sind Schwierigkeiten in der Kommunikation mit Mitarbeitern, wenn es um die Einführung neuer Technologien geht?
  • Wie schaffen wir Akzeptanz bei der Einführung von digitalen Technologien?
  • Mitarbeiter in die digitale Veränderung einbinden und mitnehmen – wie kann das gelingen?

Viele kleinere Unternehmen empfinden den digitalen Wandel durch seine Komplexität und das Überangebot an technischen Möglichkeiten eher als Unsicherheitsfaktor, denn als Chance.
Aber der Ton macht die Musik, heißt es. Das trifft auch auf die Kommunikation im Betrieb zu. Die Digitalisierung eines Unternehmens wird umso besser funktionieren, je größer die Akzeptanz dafür bei den Mitarbeitenden ist. Deren möglichst frühzeitige Einbindung in den Veränderungsprozess legt hierfür einen Grundstein.

Weitere Methoden-Workshops sind für 2018 in Planung.

Aktuelles

10.10.2018 Publikationen

 

 

Datenschutz, Nutzungsrecht, Datensicherheit sind nur ein paar der Schlagworte die seit einigen Monaten vermehrt zu Verunsicherungen führen. Wir haben unseren Rechtsexperten Rechtsanwalt Dr. Hans Markus Wulf, Fachanwalt für IT-Recht und Datenschutzauditor (TÜV) nach EU-DSGVO um Klarheit gebeten. Für Sie hat er die 10 wichtigsten rechtlichen Fallstricke der Industrie 4.0 zusammengestellt.

Quelle: HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH/SonjaTobias
27.09.2018 Projekte

 

Das mittelständische Unternehmen eNeG GmbH möchte mittels EDV-technischen Lösungen die Durchgängigkeit der Daten während der Projektabwicklung erhöhen. Hierzu sollen in einer zentral verfügbaren Datenbank verschiedene Daten im Engineering-Ablauf konsistent gespeichert und für verschiedene Planungsschritte automatisiert zur Verfügung gestellt werden.

18.09.2018 Projekte

Wie kann ein Unternehmen, das an stetige Gesetzes- und Verordnungsänderungen gebunden ist, neue Anforderungen für verschiedene Geschäftsbereiche immer aktuell, zentral und vor allem digital allen Mitarbeitern und Kunden zugänglich machen? Verfolgen Sie unser Umsetzungsprojekt mit der UMCO GmbH und erfahren Sie, wie das Team des Mittelstand 4.0-­‐Kompetenzzentrums Hamburg sich dieser Herausforderung stellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen