Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

Anwendungsbeispiel einer unternehmensübergreifenden Nutzung von Fertigungskapazitäten

Beschreibung

Wer nicht kooperiert verliert. Der Mittelstand auf dem Weg in die Industrie 4.0 . In einem Wettbewerbsumfeld, das immer mehr Unternehmen zu einer Spezialisierung ihres Leistungsumfangs zwingt und gleichzeitig hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit stellt, gewinnt die Zusammenarbeit in Wertschöpfungsnetzwerken zunehmend an Bedeutung. Derartige Veränderungen im Marktumfeld und der Wertschöpfung der Unternehmen haben starke Auswirkungen auf die bestehenden Geschäftsmodelle. Angelehnt an das Anwendungsszenario „Auftragsgesteuerte Produktion“ der Forschungsroadmap der Plattform Industrie 4.0 möchten wir Ihnen in diesem Workshop die aktuellsten Ergebnisse aus diesem Bereich vorstellen und diese gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Ganz konkret widmen wir dieses Format der unternehmensübergreifenden Nutzung von Fertigungskapazitäten.

Es besteht das große Potenzial, die Auswirkungen von kurz- bis mittelfristigen Unter- oder Überbelastungen der Produktion deutlich abzumildern. Insbesondere werden wir Ihnen die Vorteile einer Kooperation aufzeigen sowie Werkzeuge zu deren Umsetzung präsentieren. Es erwarten Sie Resultate einer empirischen Erhebung, Ergebnisse einer agentenbasierten Simulation sowie Überlegungen zum Konzept. Wir möchten Ihnen diese aktuellen und innovativen Inhalte zunächst in einem Vortragsteil näherbringen und anschließend die Ansätze mithilfe interaktiver Elemente gemeinsam mit Ihnen weiterdenken. Das Format richtet sich vor allem an Vertreter produzierender Unternehmen, die neuen Formen der Zusammenarbeit aufgeschlossen gegenüberstehen. Darüber hinaus sind uns natürlich auch einfach am Thema interessierte Teilnehmer sehr willkommen.

 

Datum: 14. Juni, 14:00 bis 17:30 Uhr

Ort: Technische Universität Hamburg, Institut für Logistik und Unternehmensführung, Am Schwarzenberg-Campus 4, 21075 Hamburg

Treffen: Gebäude D, Raum 2.020

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelles

10.10.2018 Publikationen

 

 

Datenschutz, Nutzungsrecht, Datensicherheit sind nur ein paar der Schlagworte die seit einigen Monaten vermehrt zu Verunsicherungen führen. Wir haben unseren Rechtsexperten Rechtsanwalt Dr. Hans Markus Wulf, Fachanwalt für IT-Recht und Datenschutzauditor (TÜV) nach EU-DSGVO um Klarheit gebeten. Für Sie hat er die 10 wichtigsten rechtlichen Fallstricke der Industrie 4.0 zusammengestellt.

Quelle: HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH/SonjaTobias
27.09.2018 Projekte

 

Das mittelständische Unternehmen eNeG GmbH möchte mittels EDV-technischen Lösungen die Durchgängigkeit der Daten während der Projektabwicklung erhöhen. Hierzu sollen in einer zentral verfügbaren Datenbank verschiedene Daten im Engineering-Ablauf konsistent gespeichert und für verschiedene Planungsschritte automatisiert zur Verfügung gestellt werden.

18.09.2018 Projekte

Wie kann ein Unternehmen, das an stetige Gesetzes- und Verordnungsänderungen gebunden ist, neue Anforderungen für verschiedene Geschäftsbereiche immer aktuell, zentral und vor allem digital allen Mitarbeitern und Kunden zugänglich machen? Verfolgen Sie unser Umsetzungsprojekt mit der UMCO GmbH und erfahren Sie, wie das Team des Mittelstand 4.0-­‐Kompetenzzentrums Hamburg sich dieser Herausforderung stellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen