Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

Workshop: Simulation in der Auftragsabwicklung

Beschreibung

Sie möchten erleben, was „Industrie 4.0“ für Ihre Auftragsabwicklung bedeuten kann? Sie haben sich schon immer gefragt, wozu Simulationen eigentlich gut sind oder wie diese zu erstellen sind? Unsere Experten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hamburg erklären es Ihnen in diesem Workshop.

Wir werden Ihnen nicht nur einen Überblick liefern, in welchen Bereichen Simulationen eingesetzt werden können und welche Vorteile Sie daraus generieren können, Sie werden im Rahmen des Workshops auch mit Simulationsbeispielen arbeiten, um die Anwendungsmöglichkeiten direkt zu erleben.

 

Vermittelte Technologie/Know-How:
„Industrie 4.0“-Potenziale für die Auftragsabwicklung, IT-Anwendungen, Verständnis zum Thema und den Einsatzmöglichkeiten von Simulationen

 

Ablauf:
Im Rahmen dieses Workshops wird ein grundlegender Überblick zum Thema „Simulation“ und den Einsatzmöglichkeiten geliefert. Anschließend wird gezielt auf die Möglichkeiten von Simulationen im Bereich der betrieblichen Auftragsabwicklung eingegangen. Auch das grundlegende Vorgehen zur Erstellung von Simulationen wird vermittelt. Zur Verdeutlichung dienen Anwendungsbeispiele und Übungsaufgaben zum Erstellen eigener Simulationen.

 

Zielgruppe:
•    Führungspersonen aus allen Bereichen
•    Leitende sowie planende/organisatorische Funktionen aus Produktion, IT, Logistik und ähnliches

 

Kenntnisstand:
Einsteiger, Fortgeschrittene

 

Anzahl Teilnehmer:
Es können insgesamt 10 Teilnehmer an diesem kostenfreien Kurs teilnehmen.

 

Der nächste Termin dieses Workshops findet am Dienstag, den 23. Oktober 2018 von 14:00-17:00 Uhr in der HAW Hamburg (Berliner Tor 5, Raum 3.10, 20099 Hamburg) statt.

 

Anmelden

Auf der Veranstaltung wird fotografiert und gefilmt. Mit Ihrer Teilnahme stimmen Sie der Veröffentlichung des Bildmaterials zu.

Aktuelles

10.10.2018 Publikationen

 

 

Datenschutz, Nutzungsrecht, Datensicherheit sind nur ein paar der Schlagworte die seit einigen Monaten vermehrt zu Verunsicherungen führen. Wir haben unseren Rechtsexperten Rechtsanwalt Dr. Hans Markus Wulf, Fachanwalt für IT-Recht und Datenschutzauditor (TÜV) nach EU-DSGVO um Klarheit gebeten. Für Sie hat er die 10 wichtigsten rechtlichen Fallstricke der Industrie 4.0 zusammengestellt.

Quelle: HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH/SonjaTobias
27.09.2018 Projekte

 

Das mittelständische Unternehmen eNeG GmbH möchte mittels EDV-technischen Lösungen die Durchgängigkeit der Daten während der Projektabwicklung erhöhen. Hierzu sollen in einer zentral verfügbaren Datenbank verschiedene Daten im Engineering-Ablauf konsistent gespeichert und für verschiedene Planungsschritte automatisiert zur Verfügung gestellt werden.

18.09.2018 Projekte

Wie kann ein Unternehmen, das an stetige Gesetzes- und Verordnungsänderungen gebunden ist, neue Anforderungen für verschiedene Geschäftsbereiche immer aktuell, zentral und vor allem digital allen Mitarbeitern und Kunden zugänglich machen? Verfolgen Sie unser Umsetzungsprojekt mit der UMCO GmbH und erfahren Sie, wie das Team des Mittelstand 4.0-­‐Kompetenzzentrums Hamburg sich dieser Herausforderung stellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen