Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

3D-Druck für Ihren Handwerksbetrieb: Anwendungsmöglichkeiten und Geschäftsmodelle

Beschreibung

Im Rahmen der Veranstaltung informieren wir Sie über 3D-Druck-Verfahren (Kunststoff/Metall) und Praxisbeispiele aus verschiedenen Gewerken (Augenoptik, Hörakustik, Gold- und Silberschmied, Feinwerkmechanik, Orthopädietechnik, Kfz-Technik, Zweiradmechanik, Maßschneider, Schuhmacher, Zahntechnik, Konditoren, Instrumentenbau). Erleben Sie bei einem Rundgang 3D-Drucker in Aktion und diskutieren Sie Anwendungen im Handwerk unter Berücksichtigung von Aufwand und Kosten. Ziel ist es, dass die teilnehmenden Handwerksbetriebe einen Eindruck bekommen, wie sie 3D-Druck sinnvoll anwenden und welche neuen Geschäftsfelder sie dadurch erschließen können. Anhand der gezeigten Prozesskette möchten wir gemeinsam konkrete Anknüpfungspunkte für das Handwerk entwickeln von der der Möglichkeit, Produkte ganz neu zu konstruieren, über die Art der Daten, die der 3D-Drucker lesen kann, bis zur Nachbearbeitung.

 Folgende Themen stehen dabei im Fokus:
- Welche additiven Verfahren und Werkstoffe gibt es und welche Vorteile bieten diese?
- Welche Anwendungsbeispiele gibt es im Handwerk, vor allem in den Gewerken über Metallverarbeitung und Medizintechnik hinaus?
- Wie können Produkte, aber auch Baugruppen neu konstruiert und dann gedruckt werden und welche Kombinationen mit anderen Produktionsverfahren gibt es?
- Wie können Prozesse durch 3D-Druck optimiert werden?


Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg und die Handwerkskammer Hamburg laden Sie in das Fraunhofer IAPT (zuvor: LZN Laser Zentrum Nord) ein, um dort den Weg eines 3D-gedruckten Bauteils entlang der Wertschöpfungskette zu verfolgen. Unsere Experten freuen sich auf Ihre Fragen.


Referenten
:
- Christian Franke, Fraunhofer-Einrichtung für Additive Produktionstechnologien IAPT
- Arnd Struve, Fraunhofer-Einrichtung für Additive Produktionstechnologien IAPT
- Andre Bähr, Elbcampus, CAD-Konstruktion
- Christoph Koch, Handwerkskammer Hamburg, Betriebsberatung
- Katharina Keienburg, Innovations Kontakt Stelle (IKS) Hamburg
- Dr. Carsten Lohmann, IFB Hamburg, Hamburgische Investitions- und Förderbank

Moderation:
Sigrun Bones, Handwerkskammer Hamburg, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg


Wir freuen uns, Sie auf dieser kostenfreien Veranstaltung begrüßen zu dürfen! Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt.


Bildnachweis: Jean Song - fotolia

Aktuelles

adaptives Auftragsmanagement
28.03.2019 Publikationen

Was bedeuten die besonderen Chancen und Einsparpotenziale der Industrie 4.0 für kleine und mittelständische Unternehmen? Welche konkreten Konzepte können angewendet werden, um bestehende Herausforderungen zu meistern und sich auf eine neue, zukünftige Wettbewerbssituation einzustellen? Wie können nötige Veränderungen vorgenommen werden, ohne das Tagesgeschäft zu beeinträchtigen?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok