Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

Beschreibung

In dieser Demonstrationsveranstaltung durchlaufen Sie selbst die gesamte Prozesskette, die für die Erstellung eines 3D-gedruckten Bauteils notwendig ist. Was gibt es bei der Modellerstellung zu beachten? Welche Daten kann der 3D-Drucker lesen? Wann ist eine Nachbearbeitung notwendig? Am Ende steht das fertige Bauteil.

Nutzen für mein Unternehmen:

Sie erhalten ein praktisches Verständnis für die gesamte Prozesskette (z.B. Materialwirtschaft, Vorbereitung, Nachbereitung) des 3D-Drucks, insbesondere für die digitale Datenaufbereitung, die hinter jedem 3D-Druck-Prozess steht.

Wir gehen in dem Workshop gezielt darauf ein, wie die teilnehmenden Unternehmen den 3D-Druck sinnvoll anwenden können und welche neuen Geschäftsfelder sich durch die neuen Lieferketten ergeben. Ziel ist es, dass die Teilnehmer die (digitale & physische) Prozesskette verstehen und daraus konkrete Anknüpfungspunkte für den 3D-Druck in ihrem Unternehmen entwickeln.

Zielgruppe:

Konstrukteure, Entwicklung, Management

Kenntnisstand:

Einsteiger und Fortgeschrittene

Bildnachweis: Filmfeld

Aktuelles

13.02.2018 Fort- und Weiterbildung

In Zeiten der individuellen Kundenwünsche, der Tendenz zu flexiblen Lösungen und kleinen Losgrößen lernen Sie, was beim 3D-Druck mit Kunststoff- und Metall bereits möglich ist.

So werden etwa anhand von Fallstudien die vielfältigen Potenziale der additiver Fertigung demonstriert und aufgezeigt, wie sich mit Hilfe additiver Fertigungsmethoden ein Mehrwert insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen erreichen lässt. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg kooperiert bei diesen Veranstaltungen mit dem Fraunhofer IAPT (zuvor: LZN Laser Zentrum Nord).

Bei allen Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit Ihre Fragen zu stellen und das Fraunhofer IAPT zu erkunden.

09.02.2018 Blick in die Unternehmen


In der Wissensbox Recht 4.0 unserer Kolleginnen und Kollegen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Chemnitz erhalten Sie Antwort auf viele rechtliche Fragen aus laufenden Projekten und können sich über die Rechtsprechung zum Thema Industrie 4.0 sowie die Folgen für Ihren Unternehmensalltag informieren.