Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH

 

Ass.

Rudolf Neumüller

Leiter

Tel.: +49 40 36138-263
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

M.A.

Cornelius Heller-Fach

Projektmanager

Tel.: +49 40 36138-982
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Marketing-Kommunikationswirtin

Nadine Berrer

Projektmanagerin

Tel.: +49 40 36138-443
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

B.A.

Christian Guttendörfer

Projektmanager

Tel.: +49 40 36138-688
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Handwerkskammer Hamburg

 

Dipl.-Päd.

Sandra Holm

Projektleiterin

Tel.: +49 40 35905-570
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

M.A.

Sigrun Bones

Projekt-Fachkraft

Tel.: +49 40 35905-571
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Annette Voigt

Projektassistentin

Tel.: +49 40 35905-572
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelles

13.08.2018 Publikationen

Wie kann man durch den Einsatz moderner Technologien die einzelnen Prozesse in einer Produktion, wie die Nachverfolgung der Produkte oder deren Ist-Status digitalisieren und den Materialfluss transparenter gestalten, um dadurch z.B. den Mehraufwand bei der Auftragssuche zu verringern? Mit dieser Frage hat sich die Kreyenberg GmbH an das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg gewandt.

Stormy Monday Drachen- & Windspielladen von Spiderkites
03.08.2018 Projekte

Herr Heller-Fach aus dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg unterstützte den Hersteller und Vertreiber von Lenkdrachen in einem Kurzworkshop zum Thema eCommerce Architektur. Von zentraler Bedeutung war die Fragestellung, wie die interne Infrastruktur als Hersteller, Großhändler und Endverkäufer mit den Berührungspunkten mit den Kunden über mehrere Standorte hinweg harmonisiert werden kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen