Veranstaltungen

Veranstaltungen

Umsetzungsprojekt live erleben: Einblicke hinter die Kulissen eines Digitalisierungsprojekts

Beschreibung

Gemeinsam mit der Hamburger-Hochdruck Hydraulik GmbH möchten wir Ihnen beim virtuellen Betriebsbesuch gerne unser Projekt zum Thema "Digitales Dokumentenmangement zur Archivierung und Nachverfolgbarkeit" vorstellen: Zeit und Geld sparen mit digitalem Dokumentenmanagement.

Wie sind die Schritte zur Umsetzung zum Dokumentenmanagement? Wie wurden die Mitarbeiter einbezogen? Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum? 

Die Hamburger-Hochdruck-Hydraulik GmbH mit Sitz im Südosten von Hamburg hat sich auf Dienstleistungen rund um die Wartung und Reparatur sowie den Verleih von hydraulischen Geräten der Presstechnik spezialisiert. Mit den ca. 30 Mitarbeitern des Standortes in Hamburg bietet der Betrieb verschiedene Services in der Metropolregion Hamburg an. Das Know-how der Mitarbeiter erstreckt sich dabei über ein breites Spektrum von Produkten, Technologien und Dienstleistungen.

Die Aufnahme von Kundenanfragen, den Wareneingang, die interne Bearbeitung der Verleih- oder Reparaturaufträge, den Warenversand und teilweise auch die Rechnungserstellung für den Kunden erfolgt bislang schon in digitaler Form. Die Archivierung von auftragsunabhängigen Dokumenten erfolgte bisher jedoch ohne eine klar definierte Struktur und Vorgehensweise. Für die Archivierung und Weiterverarbeitung der auftragsunabhängigen Dokumente war das Ziel in digitaler strukturierter Form umzusetzen d.h. die Speicherung, die Pflege, der Austausch etc. Die Integration auftragsbezogener Dokumente soll aber auch zukünftig möglich sein.

Die größte Schwachstelle im bisherigen Umgang mit den Dokumenten lag in den vielen händischen Bearbeitungsschritten und einer fehlenden Transparenz. Zwar wurden die Dokumente bereits in digitaler Form abgelegt, konnten aber auf Grund fehlender Strukturvorgaben und Unterstützung in der Verarbeitung nur eingeschränkt verwendet werden.

Folgende Aspekte werden besprochen:

• Vorstellung und Angebote des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hamburg
• Wie kommt ein Projekt zustande? Ablauf und methodisches Vorgehen 
• Zusammenarbeit zwischen der Hochschule HSU und dem Unternehmen 3H
Bedeutung digitales Dokumentenmanagement bei 3H
• Erstellung eines Projektplans
• Konzeptionierung, Implementierung und Ausblick

 Referenten:

  • Philipp Rahn, Hamburger Hochdruck Hydraulik GmbH
  • Feras El Sakka, Helmut-Schmidt-Universität

Moderation: Sandra Holm, Handwerkskammer Hamburg, Projektleitung Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Hamburg

Zielgruppe: Handwerksbetriebe und KMU

 

Hinweise

Sie benötigen: Internetverbindung, Lautsprecher/Kopfhörer

Weitere Informationen zum Ablauf:

Diese Veranstaltung findet virtuell per vitueller Veranstaltung/Videokonferenz statt - nach Bestätigung Ihrer Anmeldung, erhalten Sie die Zugangsdaten von der Handwerkskammer Hamburg (HWK) und weitere Hinweise zum Login per Mail, spätestens einen Tag vor der Veranstaltung. Achten Sie bitte auf die korrekte Schreibweise Ihrer Mailadresse.

Je nach Anmeldezahl kann es sein, dass wir je Unternehmen nur einen Teilnehmer zulassen, damit möglichst viele verschiedenen Betriebe an diesem Angebot teilnehmen können. Bitte tauschen Sie sich im Unternehmen aus, wer von Ihnen teilnimmt und ggf. im Anschluss KollegInnen mit ins Boot holt und berichtet. 

Sie haben Fragen? Bitte wenden Sie sich an Handwerk4.0@hwk-hamburg.de

Wir freuen uns, Sie in dieser kostenfreien Videokonferenz des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hamburg begrüßen zu dürfen.

Hinweis: Mit Ihrer Teilnahme stimmen Sie der Aufnahme der vituellen Veranstaltung zu.

 

Bildnachweis: AdobeStock JackF

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok