Mittelstand 4.0

Mittelstand 4.0

Kompetenzzentrum Hamburg

Auftragsbörse Internet: Nutzung für das Handwerk

Beschreibung

Immer mehr Kunden suchen online nach Dienstleistern. Ob einen Handwerker online finden oder Ersatzteile über das Internet bestellen: in den vergangenen Jahren hat sich, wie in den meisten Branchen, auch im Handwerk durch die zunehmende Digitalisierung einiges getan. Das Internet ist selbstverständlich auch bei der Suche nach Dienstleistungen zum beherrschenden Medium geworden. Angst um den goldenen Boden im Handwerk?

Ersatzteile werden billig gekauft und der Handwerksbetrieb soll dann nur noch die Montage erledigen? Schwierig, denn der Handwerker verliert dadurch das Ersatzteilgeschäft und einen Teil seiner Einnahmen. Oft kann der Kunde das Ersatzteil tatsächlich günstiger im Internet kaufen, aber er geht dabei erhebliche Risiken ein. Wie kann man das Internet im Handwerk für sich nutzen? Verkaufsplattformen, Apps und Konfiguratoren können auch das Handwerk helfen an neue Kunden zu kommen.

Folgende Fragen und Aspekte werden in Verbindung mit Praxisbeispielen diskutiert:

• Der Markt im Umbruch: Verkaufsplattformen und Konfiguratoren im Handwerk

• Neue Kunden und Umsatzsteigerung: Plattformen

• Strategie: Rezepte gegen die Konkurrenz

• Partnerschaftliche Kundengewinnung: gemeinsam zum Erfolg

• Erfolgskurs: auf Kundenwünsche von (potenziellen) Kunden eingehen

 

In Verbindung mit Praxisbeispielen möchten wir gern mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen beantworten.

Referenten:

• Claus Dallmann, Goldschmiede Dallmann

• Björn Schlender, Textilpflege Schlender Buxtehude

• Alexander Bauer, Elektrotechnik-Meisterbetrieb E-Home UG

• Ulf Schmidt-Dumont, Trauring Konfigurator, kaliber5 GmbH

• Matthias Niebuhr, MyHammer AG 

• Holger Seidenschwarz, Mittelstand 4.0-Agentur Handel

 

Moderation: Sandra Holm, Handwerkskammer Hamburg, Projektleitung Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg

 

 

Fotonachweis: Robert Kneschke - fotolia

Aktuelles

10.10.2018 Publikationen

 

 

Datenschutz, Nutzungsrecht, Datensicherheit sind nur ein paar der Schlagworte die seit einigen Monaten vermehrt zu Verunsicherungen führen. Wir haben unseren Rechtsexperten Rechtsanwalt Dr. Hans Markus Wulf, Fachanwalt für IT-Recht und Datenschutzauditor (TÜV) nach EU-DSGVO um Klarheit gebeten. Für Sie hat er die 10 wichtigsten rechtlichen Fallstricke der Industrie 4.0 zusammengestellt.

Quelle: HKS Handelskammer Hamburg Service GmbH/SonjaTobias
27.09.2018 Projekte

 

Das mittelständische Unternehmen eNeG GmbH möchte mittels EDV-technischen Lösungen die Durchgängigkeit der Daten während der Projektabwicklung erhöhen. Hierzu sollen in einer zentral verfügbaren Datenbank verschiedene Daten im Engineering-Ablauf konsistent gespeichert und für verschiedene Planungsschritte automatisiert zur Verfügung gestellt werden.

18.09.2018 Projekte

Wie kann ein Unternehmen, das an stetige Gesetzes- und Verordnungsänderungen gebunden ist, neue Anforderungen für verschiedene Geschäftsbereiche immer aktuell, zentral und vor allem digital allen Mitarbeitern und Kunden zugänglich machen? Verfolgen Sie unser Umsetzungsprojekt mit der UMCO GmbH und erfahren Sie, wie das Team des Mittelstand 4.0-­‐Kompetenzzentrums Hamburg sich dieser Herausforderung stellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen